Uns öffnen für neue Möglichkeiten

Mi 21Jun2023
So 25Jun2023

4-tägiges Meditationsseminar mit Schweigezeiten

Von 16:00 Uhr (Mi) bis 12:30 Uhr (So)

 

Kurssprache: Deutsch

Für Neueinsteiger*innen und bereits Erfahrene

 

Fürsorge und Achtsamkeit sind Qualitäten des Herzens und des Geistes, die für unser Leben miteinander bedeutsam sind. Dabei geht es um Geistesklarheit und Wohlwollen für andere und auch für uns selbst. Darum „sorgen“ wir uns.

Im Buddhismus ist die Fürsorge eine der Qualitäten von Karuna, Mitgefühl, und Metta, liebevoller Güte. Fürsorge motiviert uns achtsam und mitfühlend mit uns selbst und mit Anderen zu sein. Sie öffnet uns für die Möglichkeit, uns für das Wohl anderer Menschen auch aktiv einzusetzen.

In einem schnelllebigen und stressreichen Alltag können diese Qualitäten leicht abhanden kommen. Deshalb dürfen wir den Kontakt zu wichtigen Fragen nicht verlieren: Warum mangelt es in unseren Beziehungen zu anderen und zu uns selbst vielleicht an Tiefe? Was ist da verloren gegangen, wo und wie? Wo liegen meine Prioritäten und wie setze ich das im Alltag um? Nehme ich mir die Zeit, mich in meinen Beziehungen zu hinterfragen – vor allem dann, wenn ich die Harmonie, die ich im Miteinander eigentlich kultivieren möchte, nicht finden kann? kann?                                         

Dies sind die Themen und Fragen die wir uns während des Kurses anschauen wollen und die wir in unseren Meditationen wiederfinden werden. Wir werden sowohl Achtsamkeits- als auch Metta und Mitgefühlsübungen in unsere Praxis mit einbeziehen.

 

 

Seminarleitung

Mettā (Irene Wulff) lebt und lehrt in Berlin. Mehr Informationen zu Mettā finden Sie auf unserer  Dozentenseite.

 

 

Unterbringung und Verpflegung

Der Ort: Das Buddhistische Haus Berlin-Frohnau

Adresse: Edelhofdamm 54, 13465 Berlin, www.das-buddhistische-haus.de

Das Buddhistische Haus ist der optimale Ort, um das anspruchslose, meditative Leben kennen zu lernen und zu mehr Einfachheit im Leben zurück zu finden. 

 

Die Zimmer des Buddhistischen Hauses sind schlicht, auf überflüssigen Komfort wird verzichtet. Die Mehrbettzimmer (2-, 3- und 4-Bettzimmer) sind alle mit geteiltem WC/Bad und Duschen. Sie können auch im eigenen Wohnmobil oder Zelt auf dem Gelände übernachten wie auch extern.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der geringen Übernachtungskapazitäten keine Einzelzimmer  vergeben werden können. In der Umgebung des Hauses stehen jedoch Privatunterkünfte mit Einzelzimmern zur Verfügung. Auf Nachfrage geben wir Ihnen gerne Hinweise zu externen Übernachtungsmöglichkeiten in Frohnau.

Die Verpflegung (Frühstück und Mittagessen) besteht aus gesunder und ausgewogener vegetarischer Kost. Auf dem Buffet werden stets auch vegane Optionen angeboten.

Die Unterbringung im Buddhistischen Haus wird vom SAGE-Institut organisiert. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Unterbringungswunsch an. Teilen Sie ebenso Nahrungsmittelallergien und spezielle Unverträglichkeiten mit (z.B. Glutenunverträglichkeit).

 

Teilnahmebedingungen

  • Verbindliche Anmeldung
  • Einhaltung der Schweigezeiten
  • Weitere Teilnahmebedingungen einschließlich Rücktrittsregelungen finden Sie hier

Der Kurs ist säkular und setzt keinerlei Religionszugehörigkeit voraus.

 

Vorläufiges Programm (An- und Abreisetag)

Anreisetag

16:00-17:30 Uhr Ankunft und Anmeldung

18:00 Uhr  Willkommen und Organisatorisches

19:00 Uhr Abendbrot 

20:00 Uhr Einführung und Abendmeditation

 

Abreisetag

Der Kurs endet am Sonntag mit dem Mittagessen um 12:30 Uhr.

 

Kosten

Die Kosten für das Seminar setzen sich zusammen aus:

Kursbeitrag + Lehrerspende + Spende für Unterkunft/Verpflegung.

Der Kursbeitrag ist für eine verbindliche Anmeldung notwendig und wird bei der online-Anmeldung entrichtet. Die Spenden für die Kursleitung sowie für Übernachtung und Verpflegung entrichten Sie in Bar vor Ort. Spenden für das Haus werden üblicherweise am Tag der Anreise beim Check-in entrichtet, Spenden für die Kursleitung nach Ende des Kurses.

 

Kursbeitrag 

Der Kursbeitrag deckt Kosten für die Kursorganisation und Kursmanagement.

 

80€

Lehrerspende

Außer der Reisepauschale ist kein Honorar für die Kursleitung im Kursbeitrag enthalten. Gemäß dem Dana-Prinzip der buddhistischen Tradition wünscht die Kursleitung eine freiwillige Spende.

 

Spendenempfehlung: 30-50€ pro Tag (x4 volle Tage)

Spende für Unterkunft und Verpflegung

Die Spendenempfehlung deckt das Minimum an Ausgaben des Hauses einschließlich Lebensmittel, Köchin und Betriebskosten.

Bitte beachten Sie, dass sich das Buddhistische Haus rein aus Spendengeldern finanziert und für die Instandhaltung auf jede Spende angewiesen ist. Jede zusätzliche Spende über die empfohlene Pauschale hinaus ist willkommen!

Spendenempfehlung:

-ÜN* im Haus: 140€

-ÜN* im Zelt: 100€ 

-Externe ÜN* (nur VP*): 80€

* ÜN=Übernachtung; VP=Vollpension

 

Ermäßigungsklausel

Niemand soll aus finanziellen Gründen auf die Teilnahme verzichten müssen. Sollten Sie Schwierigkeiten haben, für die Kursgebühren aufzukommen und oder sollte Ihr Budget weit unter der Spendenempfehlung für das Haus oder die Kursleitung liegen, wenden Sie sich bitte per Email an uns. Wir werden eine Lösung finden.

 

Anmeldung

Für die Anmeldung lesen Sie bitte die Teilnahmebedingungen und füllen das Anmeldeformular auf unserer Webseite aus. Wir melden uns baldmöglich bei Ihnen zurück.

Beachten Sie bitte, dass für eine verbindliche Anmeldung der Kursbeitrag überwiesen werden muss.

 

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns, wir helfen Ihnen gerne: info[at]sage-institut.de

 

 

 

 

Uns öffnen für neue Möglichkeiten
Markiert in: