Aktuelles COVID-19

Covid-19 Teilnahmebedingungen und Schutzvorschriften für unsere Seminare

Stand: 02.08.2021

Gemäß den aktuellen gesetzlichen Regelungen haben wir ein Hygieneschutzkonzept entwickelt, das wir entsprechend der aktuellen Gesetzeslage anpassen. Alle Teilnehmenden werden in Bezug auf Änderungen der Teilnahmebedingungen auf dem aktuellen Stand gehalten, sollten sich diese ändern. Für alle Teilnehmenden sind folgende Regelungen zu beachten:

 

Generell bzw. vor Kursbeginn mehrtägiger Kurse gilt:

  • Voraussetzung für die Teilnahme an einem mehrtägigen Seminar ist die Vorlage eines aktuellen Negativtests (PCR- oder Antigentest) oder der Nachweis einer vollständigen Impfung oder ein Genesenennachweis.
  • Bereitschaft, auch während des Kurses einen Schnelltest zu machen (bei Zehntageskursen zwei Tests).
  • Wer Krankheitssymptome wie bei einer Grippe oder Fieber hat, sollte nicht an einem Seminar teilnehmen. Wer während des Kurses Krankheitssymptome entwickelt, sollte unverzüglich das Kursmanagement benachrichtigen.
  • Wer aus einem ausländischen Risiko-, Hochinzidenz- oder Virusvariantengebiet anreist (per Auto, Bahn oder Flugzeug), ist verpflichtet, die Quarantänepflichten einzuhalten. Bitte informieren Sie sich zu den aktuellen Quarantäneregelungen sowie zu den Einreisebedingungen zeitnah auf der Webseite des Auswärtigen Amtes oder des Robert Koch Instituts.

 

Corona-Schutzvorschriften vor Ort (für Eintages- sowie mehrtägige Kurse):

  • Bei Begrüßung und Verabschiedung auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten.
  • Nasen-Mundschutz in öffentlichen Bereichen des Hauptgebäudes, nicht in der Meditationshalle oder in den Zimmern.
  • Regelmäßig und vor allem vor dem Essen Hände waschen bzw. desinfizieren.
  • Abstand halten (1,5m).
  • Gemeinschaftlich genutzte Räume durchgehend oder so oft als möglich lüften.
  • Husten und Niesen nur in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Einhaltung der Personenobergrenzen im Speisesaal und in den ausgewiesenen Bereichen.